Wohnungskündigung bei Todesfall

Nach dem Tod eines geliebten Menschen müssen viele administrative Dinge erledigt werden. Mitunter muss auch die Wohnung der verstorbenen Person gekündigt werden. In diesem Beitrag finden Sie alles über die Wohnungskündigung bei einem Todesfall. Zudem können Sie eine kostenlose Wohnungskündigung Vorlage im Word-Format herunterladen.

Inhaltsverzeichnis

Was geschieht im Todesfall mit der Mietwohnung?

Mit dem Tod eines Mieters gehen Rechte und Pflichten aus dem Mietvertrag auf die Erben über (Art. 560 Abs. 2 ZGB).

Mit dem Tod eines Mieters erlischt der Mietvertrag nicht automatisch, Der Mietvertrag muss regulär gekündigt werden. Glücklicherweise kann ein Mietvertrag gemäss Obligationenrecht (OR), Art. 266i durch die Erben aufgelöst werden.

Stirbt der Mieter, so können seine Erben mit der gesetzlichen Frist auf den nächsten gesetzlichen Termin kündigen.

Art. 266i OR

Merke:
Ein Todesfall löst keine automatische Kündigung der gemieteten Wohnung oder der Geschäftsräume aus!

Wer muss die Wohnungskündigung einreichen?

Damit die Kündigung des Mietvertrags Rechtskraft erlangt, muss die Kündigung durch die Erben vorgenommen werden. Demzufolge sollten alle Erben die Wohnungskündigung unterzeichnen. Sollte dies aufgrund der Distanz oder aus anderen Gründen nicht möglich sein, so kann ein Erbe durch die anderen Erben bevollmächtigt werden.

In der Praxis stellt sich immer wieder heraus, dass ein Vermieter nicht in der Lage ist herauszufinden, ob alle Erben das Kündigungsschreiben unterzeichnet haben. Da der Vermieter zu seinem Geld kommen möchte, wird die Kündigung in den meisten Fällen akzeptiert, wenn nur ein Erbe unterzeichnet. Allerdings könnten solche Fehler bei Erbstreitigkeiten später durch eine Partei ausgenutzt werden.

Kündigungsfristen im Todesfall

Gesetzliche Frist

Gemäss Art. 266i OR können Mietsachen mit der gesetzlichen Frist auf den nächsten gesetzlichen Termin gekündigt werden. Bei Wohnungen beträgt die gesetzliche Frist drei Monate, Bei Geschäftsräumen beträgt die gesetzliche Frist sechs Monate.

MietvetragGesetzliche Frist
Wohnung3 Monate
Geschäftsräume6 Monate
Tabelle gesetzliche Frist für die Kündigung des Mietvertrags im Todesfall

Gesetzlicher Termin

Der gesetzliche Termin ist der ortsübliche Kündigungstermin.

KantonTermineKantonTermine
AargauMärz | 30. Juni | 30. SeptemberNeuenburgMärz | 30. Juni | 30. September
Appenzell (iR und AR)Jedes Monatsende, ausser 31. DezemberNidwaldenMärz | 30. Juni | 30. September
Basel (Land und Stadt)Jedes Monatsende, ausser 31. DezemberObwaldenMärz | 30. Juni | 30. September
Bern (Stadt und Agglo)April | 31. OktoberSchaffhausenJedes Monatsende, ausser 31. Dezember
Bern GemeindenJedes Monatsende, ausser 31. DezemberSchwyzJedes Monatsende, ausser 31. Dezember
FreiburgMärz | 30. Juni | 30. September | 31. DezemberSolothurnMärz | 30. September
Bezirk Olten: 31. März | 30. Juni | 30. September
GenfKeine ortsüblichen KündigungstermineSt. GallenJedes Monatsende, ausser 31. Dezember
GlarusJedes MonatsendeThurgauUnterschiedlich nach Gemeinden
GraubündenMärz | (30. Juni) | 30. SeptemberTessinUnterschiedlich nach Gemeinden
JuraMärz | 30. Juni | 30. September | 31. Dezember oder auf jedes MonatsendeUriJedes Monatsende, ausser 31. Dezember
LuzernKeine ortsüblichen KündigungstermineZugMärz | 30. Juni | 30. September
ZürichMärz | 30. September
Bezirke: 31. März | 30. Juni | 30. September
Tabelle ortsübliche Kündigungstermine

Auf dieser Webseite finden Sie für Ihre Wohngemeinde die gesetzlichen Kündigungstermine heraus.

Oft werden Kündigungsfristen und Termine im Mietvertrag festgelegt. Bedenken Sie, dass Sie unter Anwendung von Art. 266i OR den Vertrag mit der gesetzlichen Frist auf einen gesetzlichen Termin kündigen können und zwar auch dann, wenn im Mietvertrag eine längere Vertragsdauer vereinbart worden ist.


Wohnungskündigung Vorlage

Hier können Sie eine kostenlose Word-Vorlage für die Kündigung des Mietvertrags infolge Todesfall direkt und unkompliziert herunterladen.

Beachten Sie bitte, dass Parkplätze und Hobbyräume oft separat gekündigt werden müssen. Vergewissern Sie sich, welche Mietverträge durch die verstorbene Person abgeschlossen wurden, so dass sie alle Verträge kündigen können. Ein Anhaltspunkt dazu sind nebst den Vertragsunterlagen auch Bankauszüge.

Wohnungskündigung Vorlage für Kündigung Mietvertrag bei Tod eines Mieters
Word-Vorlage für die Kündigung der Wohnung wegen Tod des Mieters

Wohnungskündigung Word-Vorlage

  • Kündigungsschreiben Wohnung im Todesfall
  • Word-Vorlage
  • Kostenloser und direkter Download

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten

Quellenangaben

  • Webseite Mieterverband.ch: Was geschieht im Todesfall mit der Mietwohnung?
  • Webseite myright.ch: Kündigung durch den Ehegatten oder Lebenspartner bei Tod des Mieters
  • Webseite deinadieu.ch: Wohnungskündigung – das ist zu tun

Schreibe einen Kommentar